Geschichts- und Heimatverein e.V. Dreieichenhain

Dreieich-Museum

Museumspreis der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen

bwe040219Dreieichmuseum9.jpg

Aus der Pressemitteilung der Sparkassen-Kulturstiftung:

"Die beachtliche Bewerberzahl macht es der Museumpreis-Jury alle zwei Jahre nicht leicht, ein herausragendes Museum für den Museumspreis der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen auszuwählen. Nach einem mehrstufigen Auswahlverfahren, dessen Höhepunkt die zweitägige Bereisung von sieben Museen stand, war sich die bundesweit besetzte Fachjury einig: Mit dem Museumspreis 2018 wird das in Südhessen beheimatete Dreieich-Museum ausgezeichnet. Die Dauerausstellung, die im Mai 2017 zum Internationalen Museumstag eröffnet wurde, spannt einen Bogen vom frühen Mittelalter, als Hayn noch Verwaltungsmittelpunkt des kaiserlichen Bannwalds war, bis hin zur Gebietsreform 1977, bei der sich fünf Gemeinden zur Stadt Dreieich zusammen schlossen.

Seit der Übergabe vom Kreis Offenbach an den Geschichts- und Heimatverein im Jahr 2011 hat das Museum eine bemerkenswerte Verwandlung erfahren: Zum Zeitpunkt der Übernahme war es ein konventionell betriebenes Haus, das kaum noch Besucher anlockte. Der Verein stellte mit Corinna Molitor eine neue Museumsleiterin ein, der es gelang, den Vorstand von einer kompletten Neuausrichtung des Museums zu überzeugen. Das neue Konzept beinhaltet eine Zweiteilung mit Wechselausstellungen im Untergeschoss und einer neuen Dauerausstellung im Obergeschoss. Mit finanzieller Unterstützung des HMV und den kreativen Ideen der Museumsleiterin und der Ausstellungsgestalterin Edith Hemberger und des Architekten Bernd Jansen entstand eine moderne Dauerausstellung, die einen überzeugenden Mix aus Texttafeln, Exponaten und Multimediastationen bietet.
Die Museumspreisjury lobte das Konzept, das nicht zuletzt durch deutlich steigende Besucherzahlen bestätigt wird. Das Dreieich-Museum sei ein leuchtendes Beispiel für ein Museum als integraler Bestandteil der Kulturlandschaft von Stadt und Kreis. Mit einstimmigem Votum erkannte die Jury dem Dreieich-Museum den mit 25.000 Euro dotierten Museumspreis 2018 zu.

 Die 1989 als „Hessische Sparkassenstiftung“ gegründete Stiftung unterstützt gemeinsam mit den Sparkassen in Hessen und Thüringen sowie deren Stiftungen in beiden Bundesländern zahlreiche Kulturprojekte in der Region."

Der Geschichts- und Heimatverein und das Team des Dreieich-Museums sind sehr stolz auf diese Auszeichnung.
Die feierliche Übergabe des Preises fand am 04. Februar im Museum statt.

 

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren