Geschichts- und Heimatverein e.V. Dreieichenhain

Dreieich-Museum

Honig aus der Burg Hayn

Seit April 2014 stehen mehrere Bienenstöcke auf dem Dach des Dreieich-Museums. 

Der Sprendlinger Imker Hermann Grennerth (Bienenzuchtverein Dreieich e. V.) kümmert sich um die Bienen und schleudert den leckeren Museumshonig.

Den Hayner Burghonig können Sie in der Geschäftsstelle oder zu den Öffnungszeiten des Museums (Sa 14-18 Uhr, So 11-18 Uhr) kaufen. Ein Glas (500 ml) kostet 8,00 Euro. Die Einnahmen aus dem Verkauf des Honigs kommen dem Erhalt der Burganlage zugute. 

Der Geschichts- und Heimatverein sieht das Aufstellen der Bienenstöcke als einen kleinen Beitrag für Nachhaltigkeit und Schutz eines der wichtigsten Lebewesen des Ökosystems.   

 

 

IMG_8262.JPG

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung