Geschichts- und Heimatverein e.V. Dreieichenhain

Dreieich-Museum

Dreieich-Museum

Das Dreieich-Museum ging im Frühjahr 2011 vom Kreis Offenbach auf den Geschichts- und Heimatverein e. V. Dreieichenhain (GHV) über.

Der GHV ist seit diesem Zeitpunkt Eigentümer der Burganlage und des Dreieich-Museums.
Das Dreieich-Museum wird fast ausschließlich von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern betrieben.

Im Obergeschoss des Museums ist die im Mai 2017 neu eröffnete Dauerausstellung zu sehen. Die Besucher erwartet eine spannende Zeitreise vom frühen Mittelalter, als Hayn noch Verwaltungsmittelpunkt des kaiserlichen Bannwaldes war, bis hin zur Gebietsreform 1977, bei der sich fünf Gemeinden zur Stadt Dreieich zusammen schlossen. Jeder Stadtteil präsentiert sich mit einer spannenden Geschichte. Ein schönes Ziel für die ganze Familie: Im Museum laden zahlreiche Aktivstationen zum Mitmachen ein. 

Im Untergeschoss zeigen wir drei Wechselausstellungen im Jahr. 

Das Dreieich-Museum ist nicht barrierefrei. 

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung