Geschichts- und Heimatverein e.V. Dreieichenhain

Dreieich-Museum

Vorschau

Deutsche Weihnacht

Ein Fotoalbum 1900-1945

DeutscheWeihnacht1917.jpg

7. November 2020 - 10. Januar 2021

Durch einen glücklichen Zufall ist das Museum Charlottenburg-Wilmersdorf vor einigen Jahren in den Besitz eines besonderen Konvoluts gelangt: einer Serie von Fotos eines Ehepaars namens Wagner, das seit 1909 in Berlin wohnte und sich von 1900 bis 1945 fast jedes Jahr vor dem Weihnachtsbaum abgelichtet hat. Ein seltenes und anschauliches Zeugnis deutscher Alltags- und Kulturgeschichte.

Die längste Zeit ihres Ehelebens verbrachten Anna und Richard Wagner in Berlin, der Heimatstadt von Richard Wagner. Hier wohnten sie seit 1911 in einer Zweieinhalb-Zimmer-Wohnung im Bayerischen Viertel, einer gutbürgerlichen Gegend in Berlin-Schöneberg. Als Beamter bei der Reichsbahn konnte Richard Wagner sich und seiner Frau – Kinder hatte das Paar offenbar nicht – über all die Jahre ein relativ gutes Auskommen sichern.

Beinahe jedes Jahr zu Weihnachten haben sich die Wagners in ihrem Wohnzimmer abgelichtet. Dank Selbstauslöser sind die beiden stets gemeinsam zu sehen. Die Fotoserie ermöglicht einen Einblick in Veränderungen und Zeitläufe, nicht nur hinsichtlich der Zahl und Art der Weihnachtsgeschenke oder des Tannenbaumschmucks, sondern auch in Bezug auf sich wandelnde Kleidungsmoden und Wohnzimmereinrichtungen.

Die Fotoausstellung aus dem Museum Charlottenburg-Wilmersdorf vermittelt so nicht nur Einblicke in das Leben der Wagners und die Beziehung zwischen (Ehe-)Frau und (Ehe-)Mann, sondern auch die jeweiligen Zeitumstände, in denen die Aufnahmen zwischen der Jahrhundertwende und dem Ende des Zweiten Weltkriegs entstanden sind.

Selten gab es wohl ein so anschauliches Zeugnis deutscher Alltags- und Kulturgeschichte, die sich aufmerksamen Betrachtern unmittelbar erschließt.

Eine Leihgabe des Museums Charlottenburg-Wilmersdorf.

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung